06: Meditation – Moment bewusst wahrnehmen


Gabriela Urban Podcast Meditationen

Gabriela Urban

Reisejournalistin, SEO-Expertin, Buchautorin & Meditationslehrerin mit einer besonderen Leidenschaft fürs Geschichten Erzählen. Hier kannst du mehr über mich erfahren. Mail: hallo@gabrielita.de

Hallo, schön, dass du da bist. Mein Name ist Gabriela Urban – und ich freue mich wirklich sehr, dass du dir einen kurzen Moment schenkst, um gemeinsam mit mir zu meditieren.

In der heutigen Meditation geht es darum, den Moment bewusst wahrzunehmen – und mithilfe einer einfachen, bewussten Technik zu lernen, im Hier und Jetzt zu verweilen. Denn sehr oft kreisen unsere Gedanken um die Vergangenheit oder Zukunft. Und dabei vergessen wir, die Gegenwart zu erleben.

Geführte Meditation – im Hier und Jetzt ankommen

Dieses alltägliche Problem kennen sicherlich die Meisten von uns. Das ist leider die schlechte Nachricht. Die gute Nachricht ist, dass man das bewusste Wahrnehmen ohne großartigen Aufwand ganz leicht trainieren kann. Und diese geführte Meditation kann dich genau dabei unterstützen: im Hier und Jetzt anzukommen und den Moment bewusst wahrnehmen.

Unser Atem ist eine geniale Wunderwaffe

Wie das funktionieren soll? Durch das Fokussieren auf unseren Atem. Denn unser Atem ist eine geniale Wunderwaffe, durch die wir uns immer in den Moment holen können. Immer wenn du spürst, dass deine Gedanken zu doll um die Vergangenheit oder Zukunft kreisen und dich das zermürbt, dann lenke bewusst deine Aufmerksamkeit auf deinen Atem. Beobachte, wie dein Atem ganz natürlich fließt.

Ich habe von meiner Ausbilderin Kathrin Wibbing, bei der ich meine Ausbildung zur Meditationslehrerin gemacht habe, einen ganz tollen Satz gelernt, den ich auch dir gerne mit auf den Weg gaben möchte: Jetzter als der Atem geht nicht. In diesem prägnanten Satz steckt so viel Wahrheit und Weisheit! Und bevor wir mit der geführten Meditation beginnen, möchte ich dir noch eine weitere Metapher an die Hand geben, die ich mir regelmäßig vor Augen führe: Der Atem ist unser zuverlässiger Anker zum Moment.

Der Atem ist unser zuverlässiger Anker zum Moment.

Gabriela Urban

➡︎ Übrigens, an dieser Stelle möchte ich dir thematisch passend meine 3. Podcastfolge «Traumreise gegen Unruhe – im Blumengarten der inneren Stille» empfehlen.

So, und nun wünsche ich dir ganz viel Freude mit dieser Meditation.

Geführte Meditation: den Moment wahrnehmen

Nehme nun eine gemütliche, stabile Meditationsposition ein, in der du gut die nächsten Minuten verweilen kannst. Du kannst sitzen oder liegen, so wie du magst.

Richte dich in deiner Position ein. Schau, ob du an deiner Haltung noch etwas verändern möchtest. Ruckele dich bei Bedarf zurecht. Und wenn du soweit bist, dann schließe ganz sanft deine Augen.

Nimm zuerst deinen Raum wahr, in dem du dich gerade befindest.

Welche Geräusche kannst du hören? Nimm die Geräuschkulisse um dich einfach wahr, ohne sie zu bewerten.

Wie ist die Temperatur in deinem Raum? Warm oder angenehm kühl?

Vielleicht kannst du einen kleinen Luftzug spüren? Oder steht die Luft still?

Lenke nun deine Aufmerksamkeit auf die Unterlage, auf der du sitzt oder liegst. Wie fühlt sie sich an? Ist sie eher hart oder weich? Spüre bewusst deine Körperstellen, die die Unterlage berühren.

Nimm die Kleidung auf deiner Haut wahr.

Und nun stelle dir vor, wie du deinen Blick von Außen nach Innen kehrst.

Blicke in dein Inneres.

Verweile einen Moment in diesem Bild …


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.