About

Das bin ich

Die neusten Podcastfolgen

07: Traumreise nach Laos – der reinigende Wasserfall

06: Meditation – Moment bewusst wahrnehmen

05: Traumreise an einen tropischen Strand – Energie auftanken

04: Meditation zum Einschlafen unbeschwert ins Reich der Träume gleiten

03: Traumreise gegen Unruhe – im Blumengarten der inneren Stille

02: Fantasiereise – die Welle des Friedens

01: Traumreise an den Strand von Celestún – mein Herzensort in Mexiko


Gabrielita – das bin ich

Hallo, schön, dass du da bist. Mein Name ist Gabriela Urban – und ich heiße dich ganz herzlich willkommen zu meinem Podcast «Traumreisen & geführte Meditationen».

Die eine oder der andere wird mich sicherlich von meinem Blog «Mami bloggt – aus dem Leben einer reiseverrückten Mama» kennen. Ich hatte das ganz große Glück als Journalistin (für unterschiedliche Magazine & Reiseveranstalter), Buchautorin und Bloggerin gemeinsam mit meinem Sohn über sechs Jahre um die ganze Welt zu reisen – und die wundervollsten Länder in all ihren Facetten kennenzulernen.

Traumreisen & geführte Meditationen – wie es zu der Idee kam

Doch mit der Einschulung meines Kindes in der nordischen Heimat fand nicht nur mein ausuferndes Reiseleben ein Ende – auch stand ich vor der Herausforderung, mich notgedrungen beruflich verändern zu müssen. Denn von zuhause aus über die weite Welt zu schreiben, erschien mir nicht mehr sinnvoll.

«Glücklicherweise kam mir ein wunderbarer Gedankenblitz in einem Moment, in dem ich am allerwenigsten mit einem Gedankenblitz gerechnet hatte.»

Aus der Not eine Tugend machen – aber wie?

Mir war klar, dass ich aus der Not eine Tugend machen musste – aber wie? Als Mutter und Mittvierzigerin sich nochmal beruflich neu erfinden? Und mit welchem Thema überhaupt? Puh …!

Glücklicherweise kam mir ein wunderbarer Gedankenblitz in einem Moment, in dem ich am allerwenigsten mit einem Gedankenblitz gerechnet hatte … Es war an einem extrem verregneten Tag im Mai 2021. Mein Sohn und ich waren gerade in Mexiko im Bundesstaat Veracruz und trotzten dem pechschwarzen Himmel mit Meditation – eine Beschäftigung, der wir beide sehr gerne nachgehen. Und während ich auf meinem Bett saß, meinen Atem beobachtete und versuchte, meine Gedanken einfach an mir vorbeiziehen zu lassen, war plötzlich eine wundervolle Idee in meinem Kopf, die sich so verdammt goldrichtig anfühlte.

Meditative Traumreisen

«Ich entführe die Menschen auf meditative Traumreisen – und lasse sie in ihrer Fantasie die wundervollsten Orte selber entdecken und vor allem spüren». Klingt etwas abgedreht? Stimmt! Allerdings mag ich Ideen, die von der Norm abweichen – und die insbesondere von Herzen kommen.

Und diese Idee ist tatsächlich ein ganz großes Herzensprojekt von mir! Denn in meiner beruflichen Laufbahn als Buchautorin bekam ich sehr oft das Feedback: «Deine Bücher sind so lebendig, und ich habe das Gefühl, als ob ich mitreisen und alles hautnah selber erleben würde.» Jedes Mal, wenn ich dieses Feedback bekam, ging mir das Herz auf – denn dies war als Buchautorin genau meine Intention. Ich wollte meine Leser, die meistens gar nicht die Möglichkeit hatten, all diese wunderbaren Orte kennenzulernen, das Gefühl vermitteln, ebenfalls vor Ort zu sein. Und oft stellte ich mir die Frage: Gibt es noch ein anderes Format, mit dem ich die Fantasie meiner Leser noch mehr beflügeln könnte?

Neurowissenschaftler: Es ist möglich, in der Fantasie unbekannte Orte zu entdecken

Die Antwort ist: Ja, gibt es! Und zwar Traumreisen – oder auch Fantasiereisen genannt. Denn Neurowissenschaftler haben in zahlreichen experimentellen Studien mit verschiedenen Probanden herausgefunden, dass es möglich ist, in der eigenen Fantasie unbekannte Orte detailliert zu entdecken und mit allen Sinnen zu erleben. Und das man dieses „Vorstellen“ auch üben und weiterentwickeln kann. Klingt spannend, oder? Dazu werde ich nochmal einen ausführlichen Blogartikel schreiben …

Ausbildung zur Meditationslehrerin

Als ich dann ein paar Monate später zurück in der nordischen Heimat war, um (vorerst) sesshaft zu werden und meinen Sohn an die Schwelle des Schulgebäudes zu begleiten, stürzte ich mich sofort in mein neues Herzensprojekt «Traumreisen nach Mexiko». Doch während ich eine Traumreise nach der anderen schrieb, spürte ich das Bedürfnis, viel, viel profunder in die Materie eintauchen zu wollen.

Ich entschloss mich also kurzerhand, mit 43 Jahren nochmal eine Ausbildung zu machen – und zwar zur Meditationslehrerin und zum Entspannungscoach. Während dieser Ausbildung eignete ich mir nicht nur Fachwissen u.a. über verschiedene Meditationsformen, Mudras, Energiezentren, Koshas, Entspannungs- & Atemtechniken an, sondern ich spürte auch mit jeder Faser meines Körpers, dass genau das meine jetzige Berufung ist.

Interessierten Menschen den Weg in die Meditation ebnen – und sie zu einem positiveren Mindeset und einer bewussteren Lebensweise führen.

Podcast: Traumreisen und geführte Meditationen

Das war die Geburtsstunde meines Podcasts «Traumreisen und geführte Meditationen». In dem es jede Woche (– abgesehen von den Schulferien) eine neue Folge für dich gibt. Neben Traumreisen findest du in meinem Podcast auch geführte Meditationen, Atembeobachtungen, Körperreisen und kraftvolle „keine-Zeit“- Meditations-Quickies, mit denen du u.a. mehr Energie, innere Ruhe, Leichtigkeit und Licht in dein Leben bringen kannst.

Kleiner Ausblick in die nahe Zukunft

Außerdem wird es zukünftig auch Meditations-Online-Kurse von mir geben. Und ich habe hierfür so tolle, spannende Themen ausgesucht. Bist du gespannt? Ich auch! Und es mir eine ganz, ganz große Freude, gemeinsam mit dir zu meditieren – und wer weiß, vielleicht dich auch ein Stück auf deinem neuen Seelenweg zu begleiten.